Bilder & Fotos

Videos

Satzung

Stoppt die Raubvogelplage in Europa

Tip­pler Club Deutschland

Gegrün­det 2008

§1   Name und Sitz

Der Tip­pler Club Deutsch­land (TCD) wurde am Sam­stag, den 25.10.08 gegrün­det und hat seinen Sitz jew­eils am Wohnort des Vorsitzenden.

§2   Zweck und Aufgaben

Zweck des Vere­ins ist die Förderung des Englis­chen Flugtip­plers im Sinne der Züchter aus dem Mut­ter­land. Zum Gelin­gen dieser Auf­gabe wid­met sich der Verein insbesondere:

  1. Der all­ge­meinen Beratung und Betreu­ung der Mit­glieder und der Veröf­fentlichung einer eige­nen Home­page (www.tippler-club-deutschland.jimdo.com ).
  2. Dem Durch­führen von vere­insin­ter­nen Wettflügen.
  3. Der Teil­nahme an inter­na­tionalen Vergleichsflügen.
  4. Der Beschaf­fung und Verteilung von clubeige­nen TCD-Fußringen.

§3   Mit­glied­schaft

  1. Mit­glied kann jede natür­liche oder juris­tis­che Per­son ab 16 Jahren werden.
  2. Vom Vor­stand kön­nen Mit­glieder zu Ehren­mit­gliedern ernannt wer­den, die sich im TCD durch beson­dere Ver­di­en­ste aus­geze­ich­net haben.
  3. Der Erwerb der Mit­glied­schaft setzt eine schriftliche Beitrittserk­lärung voraus.
  4. Über die Auf­nahme entschei­det der Vor­stand. Die Ablehnung eines Antrages bedarf keiner Begründung.
  5. Die Mit­glieder haben Beiträge nach Maß­gabe der Beschlussfas­sung  durch die Jahre­shauptver­samm­lung zu zahlen. Die Beiträge sind im Voraus zu entrichten.
  6. Ein Erlöschen der Mit­glied­schaft erfolg durch:

    • dem vom Mit­glied schriftlich erk­lärten Aus­tritt zum Ende des Kalen­der­jahres unter Ein­hal­tung einer Kündi­gungs­frist von einem Monat.
    • den Tod des Mitgliedes.
    • die Auflö­sung des Clubs.
    • Auss­chluss aus dem TCD unter fol­gen­den Gesichtspunkten:
    • Die Beiträge wur­den auch nach einer schriftlichen Mah­nung  nicht gezahlt.
    • Das Anse­hen des Clubs oder seiner Mit­glieder wurde auf­grund von Fehlver­hal­ten oder Äußerun­gen* geschädigt.
    • Unehren­haftes Verhalten.
    • Hand­lun­gen gegen diese Satzung.
    • Störung des Zusam­men­halts der Mit­glieder und der Ein­tra­cht im Club.
  7. Über den Auss­chluss aus dem Club entschei­det der Vor­stand. Die erfol­gte Entschei­dung ist unanfechtbar.

§4   Organe

Der Vor­stand setzt sich zusam­men aus:

  • dem Vor­sitzen­den,
  • seinem Stel­lvertreter,
  • dem Pro­tokollführer,
  • dem Wet­tflu­gleiter.
  • dem Ringwart.

Der gesamte Vor­stand wurde 2015 für eine Amt­szeit von zwei Jahren gewählt.
Sämtliche Ämter im Vor­stand sind Ehrenämter.

§5   Mit­gliederver­samm­lung

Jedes Jahr im Sep­tem­ber - Oktober oder November ist eine Jahre­shauptver­samm­lung durchzuführen.
Die schriftliche Ein­ladung per Post oder E-Mail erfolgt spätestens vier Wochen vorher.
Beschlüsse erfol­gen unter ein­facher Stim­men­mehrheit. Bei Stim­men­gle­ich­heit entschei­det der TCD Vorsitzender.
Der Jahre­shauptver­samm­lung obliegt:

  • die Anhörung der Jahresberichte
  • die Ent­las­tung des Vorstandes
  • die Vor­standswahlen (ab 2015 zweijährig)
  • die Fest­set­zung von Kosten und Beiträ­gen für das fol­gende Jahr
  • die evtl. Beschlussfas­sung über Änderun­gen der Satzung
  • die Ernen­nung von Ehrenmitgliedern
  • die Auflö­sung des Vereins
  • die Siegerehrung

Beschlüsse der Mit­gliederver­samm­lung wer­den protokolliert.

§6   Auflö­sung des Clubs

Die Auflö­sung des Clubs kann nur mit einer Dreiviertel-Stimmenmehrheit auf der Jahre­shauptver­samm­lung beschlossen wer­den. Für den Fall der Auflö­sung bes­timmt die Hauptver­samm­lung das Vereinsjahr.

§7   Vere­in­s­jahr

Das Vere­in­s­jahr ist das Kalenderjahr.

§8   Änderung der Satzung

Die Änderung der Satzung kann in der Jahre­shauptver­samm­lung sowie in einer Außeror­dentlichen Ver­samm­lung geän­dert wer­den.
Mit einer Dreiviertel-Stimmenmehrheit.

§9   Gebi­ets­beschränkung

Die Aktiv­itäten des Clubs beschränken sich auf Europa und Russland.